Krankenstand

 

Im Krankheitsfall ist für die Krankschreibung (INPS) eine Visite erforderlich. Diese kann am ersten, spätestens aber innerhalb des zweiten Tages erfolgen und kann eventuell auch telefonisch vorgemerkt werden, um längeres Warten im Wartesaal zu vermeiden. Der Krankenschein wird telematisch an den INPS/NISF übermittelt, an den Arbeitgeber muss nur die 8-stellige Protokollnummer mitgeteilt werden.

Das Krankheitsattest muss von dem Arzt ausgestellt werden, der die Krankheit diagnostiziert, das können von mit der Sanitätseinheit konventionierten Ärzte (Hausärzte, konventionierte Fachärzte z.B. bei Visiten im Krankenhaus oder Sprengel), Krankenhausärzte (z.B. in der Erste Hilfe) aber auch private Ärzte sein.

Der Arbeitnehmer muss in der Zeit von 10 Uhr bis 12 Uhr und von 17 Uhr bis 19 Uhr für eventuelle Kontrollvisiten von Seiten der Sanitätseinheit bzw. des NISF/INPS zuhause sein, Angestellte im öffentlichen Dienst von 9 –13 und 15 – 18 h.

Falls sich der vorübergehende Wohnsitz im Krankenstand ändert, muss der Patient dies rechtzeitig dem INPS mitteilen. (Tel: 0471/996844     

Fax 0471/996846 email: medicolegale.bolzano@inps.it)

 

Arbeitsunfälle

Das Unfallzeugnis (INAIL) beim Hausarzt ist gegen Bezahlung (60 € + IVA). Es muss innerhalb 48 Stunden ab Ausstellungsdatum beim INAIL abgegeben werden.

In den Erste-Hilfe-Abteilungen und beim INAIL (Europaallee 31, Bozen) ist es für die Patienten kostenlos, die Bezahlung des Zeugnisses wird intern mit dem INAIL abgerechnet. Informationen und Terminvereinbarung unter 0471/560211.